Amiga – Tooldisk

17 03 2017

Hallo zusammen,
heute früh stand das Aufräumen des Kellers auf der Agenda. Nachdem immer Kisten, Kartons und Bücher einfach in die Regale kamen, war es Zeit für diesen Schritt.
Beim durchwühlen der Kisten entdeckte ich meine alte Amiga Diskettenbox aus den 1989er Zeiten. Nach der Sichtung kamen beim Lesen der Diskettenlabels sofort alte, warmherzige Erinnerungen hoch. Schnell mit verschwitzten Händen die Diskette eingelegt, ob die heute noch funktionieren… und tatsächlich, die laufen alle noch!
Wer die ADFs haben möchte, darf sich gerne bei mir melden.

Heute erstmals kleine Schätze:

  1. Outsider

    Outsider1

    Outsider – Division X … Utilities  V3

Inhalt:

XCopy V5.2 Professional Diskmaster V1.3
XCopy V3.0 Professional CLI Mate V1.2
XCopy V6.0 Professional Cygnus ED V2.2
Tron – The Race – Seek & Destroy V1.1
New Zap V3.25
Powerpacker V3.00
Titanics Cruncher 3rd Day
Turbo Imploder V3.1 IFF Converter V1.0
Boot Girl
Seka V3.2
Disk Mon. Prof. V1.2 Virusmaker V1.0
Info Tron – The Race – Document
Doc. XCopy V5.2+ Doc. Seka V3.2
Doc. XCopy V3.0+ Cygnus ED V2.2
Doc. Turbo Imploder V3.1 New Zap V3.25
  1. E. C.C Copy-Disk Release 8.2
Copy-Disk-Release82

E. C. C. – The Electronic Cracking Crew – COPY-DISK Release 8.2

Inhalt:

1 – Mirror V1.4 9 – Reflector 17 – MarauderII 1.0a
2 – Marauder I 10 – Truecopy 18 – Decoder
3 – Trackcopy 11 – Truecopy 2.a4 19 – MirrorHackPack
4 – Quickcopy V1.0 12 – Spreader V1.0 20 – Change Kickstart
5 – Copy Kick 13 – Diskcopy V1.5 21 – Quickindex 1.2
6 – Special Copy 14 – Dirutil V 22 – Truecopy V1.0
7 – Quick Nibble V1.18 15 – Synctrack 23 – Solocopy V1.0
8 – Acopy V1.00 16 – Reflector V3 24 – White Lightning




SCSI2SD Adapter im Amiga A590

19 01 2016

Nach dem Upgrade des DMAC meiner A590 streckte die SCSI-Festplatte endgültig die Flügel. Ersatz muss her, klaro, doch ganz so einfach ist die Wahl nicht. Es stehen neben der traditionellen SCSI Festplatte noch der SCSI2IDE Adapter zur Auswahl.
Die SCSI Festplatte scheidet aufgrund Ihres Betriebsgeräusches und der Tatsache, nur noch gebrauchte Ware zu erhalten aus. Der SCSI2IDE Adapter hat hier bessere Karten. Zwar sind im Handel nur noch vereinzelt IDE Festplatten erhältlich, doch so schnell sterben diese Dinosaurier nicht aus. Die Wahl war getroffen so ging es an die Vorbereitungen. Die Wahl traf auf einen Yamaha Adapter. Noch vor dem öffnen des A590 Gehäuse gab es das erste Problem. Der Adapter war zu breit um ohne Modifikation ins A590 Gehäuse zu passen. Etwas geknickt doch nicht mutlos überlegt. Vor einiger Zeit bezog ich von einem Kollegen aus den USA einen SCSI2SD Adapter. Bisher lag dieser nur in der Box doch diese Zeit war nun reif.

SCSI2SD Adapter

SCSI2SD Adapter

Die breite der Platine überschreitet nicht die Breite einer regulären Festplatte. Somit paßt der SCSI2SD Adapter wunderbar in die A590. Für die Konfiguration ist eine MicoSDHC Karte und ein Mini USB Stecker notwendig. Also Karte eingelegt und den USB Stecker an den Rechner angeschlossen.
Auf der Herstellerseite steht das Konfigurationstool (scsi2sd-util.exe) und der Statusmonitor (scsi2sd-monitor.exe) bereit. Der Monitor überprüft lediglich ob die SCSI2SD Hardware korrekt funktioniert. Achtung: Der SCSI2SD Adapter speichert seine Konfiguration in die Hardware! Somit ist ein schneller Wechsel zwischen mehreren SD Karten nicht möglich ohne Änderung der Konfiguration!

SCSI2SD Monitor

SCSI2SD Monitor

Das SCSI2SD Konfigurationstool bietet interessante Möglichkeiten an. Für Amiga User ist das Feature mehrere Geräte-IDs zu konfigurieren vorteilhaft. Beim SCSI-2 können bis zu 7 Geräte gleichzeitig am SCSI Bus angemeldet sein. Wobei eine ID jeweils vom Controller selbst belegt ist. Somit können Festplattencontroller die eine Limitierung des Festplattenspeichers besitzen oder kein Direct-SCSI sprechen, mehrere Geräte mit einer SD-Karte simulieren.

SCSI2SD-util

SCSI2SD-util

SCSI2SD-util Device

SCSI2SD-util Device

Als Beispiel sei der Commodore A2090 Festplattencontroller genannt. Standardmäßig liegt die Limitierung pro Festplatte bzw. Partition bei 256MB . Mit dem SCSI2SD Controller können nun 4 virtuelle Festplatten mit je 256 MB simuliert werden. Der A2090 erkennt diese virtuellen Geräte je als eigenständige Festplatte an. In der HDToolbox existieren daher 4 Festplatten. Ein wunderbares Feature! Ebenso ist zur Terminierung des SCSI Bus ein aktiver Terminator integriert!

Zurück zum Thema, dem Einbau in die A590 🙂
Die Inbetriebnahme ging flott über die Bühne. Es gab nichts unerwartetes was einen Amiga User schrecken müsste. Einige Bilder zur Komplementierung des Setups.

HDToolbox A590 Setup

HDToolbox A590 Setup

HDToolbox A590 Setup 2

HDToolbox A590 Setup 2

Installation der Workbench

Installation der Workbench. Ein ‚assign‘ vermeidet das Umbennen der Diskette 😉

Installation der Extra Diskette.

Installation der Extra Diskette.

SCSI2SD fertig eingebaut im A590

SCSI2SD fertig eingebaut im A590

Weil jetzt garantiert noch Fragen bzgl. der Geschwindigkeit des SCSI2SD Adapter kommen. Der Adapter ist mit meiner A590 relativ lahm. Kommt über 1,3MB/s nicht hinaus. Die A590 ist mit ROM 7.0 ausgestattet. Angeblich existiert ein 14MHz Patch um dem Bus das maximum abzuverlangen. Wer dies möchte kann es tun, momentan bin ich froh den Deckel auf die Hardware zu bekommen. Einfach nur die Hardware „benutzen“, mehr nicht 🙂

In diesem Sinne, schaut mal wieder bei mir rein oder laßt ein Kommentar da. Danke und wann hast du zuletzt Deinen Amiga eingeschaltet???

 





DCE Scanmagic upgrade – Amiga 1200

17 12 2012

Am vergangenen Samstag (15.12.2012) war eine Lötsession für alte Amiga Hardware. Einerseits dem Austausch zweier ICs einer MLC RANDY ROM Platine. Andererseits erfolgte das Anlöten von zwei Speicherbausteinen auf einem DCE Scanmagic. Mit diesem Upgrade wandelt sich der Scandoubler zum Flickerfixer. Im Prinzip einfach durchzuführen da die Lötpads und die Logik bereits vorhanden sind.

DCE Scanmagic vor Update

DCE Scanmagic vor Update

Nach Säuberung der Platine und nachverzinnen der Pads erfolgt das Löten der beiden RAM Bausteine vom Typ NEC D42280GU-30. Innerhalb 5 Minuten war das Werk vollbracht. Mit dem Multimeter nachgemessen und alles passte.

DCE Scanmagic nach Update

DCE Scanmagic nach Update

Nach dem Einschalten des Amiga 1200 war das Bild deutlich entspannter als zuvor. Vorher flackerte der Rand etwas. Etwas störend wirkten die Horizontalstreifen auf dem Bildschirm .Diese lassen sich am TFT Bildschirm über einen definierten Clock von 908 größtenteils verringern. Wer einen CRT Monitor verwendet hat bereits nach dem Einschalten ein sehr gutes Bild. Anders als beim Indivision kann der DCE Scanmagic nur Standardauflösungen liefern. Für eine WHDload Spielemaschine reichen diese Auflösungen da eh bei jedem Start in die native Amiga Auflösung gewechselt wird. Schön sind zudem die geringen Maße der DCE Platine.

Alles in allem ist es wirklich einfach den DCE Scanmagic vom Scandoubler zum Flickerfixer auszubauen. Sehr lobenswert seitens DCE war die Logik bei beiden Modellen standardmäßig zu integrieren. Ansonsten wäre ein Auflöten zwar möglich aber ohne Ansteuerung sinn frei gewesen. Schwieriger ist die Bauteilbeschaffung. Die NEC Speicherbausteine sind nicht einfach zu bekommen.
Laut Aussage meines Freundes kostete ein Baustein 6 US-$ und der Scandoubler ca. 40 Euro. Wer hier bedarf hat am NEC RAM, da kann ich gerne behilflich sein und vermitteln.

Zum Abschluss ein paar Bilder und bis demnächst…

Ansicht RANDY ROM und DCE FF

Ansicht RANDY ROM und DCE FF

Amiga 1200

Amiga 1200

Kefrens Multi Megamix II

Kefrens Multi Megamix II





Indivision AGA 1200 MK-II

2 05 2012

Was lange währt wird endlich gut. Die meisten Amiga Anwender sehnten sich nach dem Nachfolgeprodukt des Indivision 1200 und nun ist er endlich verfügbar.

Im gut geschnürtem Paket enthalten ist:
1. Indivision AGA 1200 MK-II
2. Adapterplatine für DVI
3. Bolzen zur Befestigung der Adapterplatine
4. Erdungskabel
5. Anleitung
6. Flyer der Amiga Future

Lieferumfang Indivision MK-II

Lieferumfang Indivision MK-II

Die wichtigste Neuerung ist der DVI-Anschluss. Der Amiga kann somit direkt mit Monitoren der neusten Generation betrieben werden. Über Adapter ist beispielsweise auch HDMI etc. möglich. Wer einen Monitor mit VGA Eingang hat muss ebenfalls einen Adapter aufstecken. Zumeist liegen diese bei PC Grafikkarte mit im Karton.

Die Anleitung beschreibt den Einbau des Indivision sehr gut. Wer mit einem Schraubendreher umgehen kann und etwas Zeit und Ruhe mitbringt, für diesen Personenkreis stellt der Einbau keine Hürde dar. Das wichtigste ist, zuerst lesen, verstehen und dann Hand anlegen.
Gegenüber dem ersten Indivision hält der Sockel den Flickerfixer auch wenn der Amiga etwas ruppiger angegangen wird. Das erste Modell hatte die Angewohnheit bei jedem kleinesten Stoß aus der Lisa zu springen. Der neue Sockel ist eine Wucht, man hat arge Mühe die Platine unbeschadet vom Sockel runterzubringen 🙂
Desweiterem zeigte das erste Modell bei geschlossenem Gehäuse gerne Grafikfehler die durch die Hitzentwicklung der Lisa erfolgte. Bei mir lief der A1200 mit MK-II gute 3 Stunden im Battle Squadron Demo Modus ohne Grafikfehler oder flimmern.

Indivision MK-II im Amiga 1200 eingebaut

Indivision MK-II im Amiga 1200 eingebaut

Erdungsband angeschlossen

Erdungsband angeschlossen

Nach dem einschalten zeigt der Amiga erwartungsgemäß sein Bild auf dem Monitor/TFT an. Links oben ist kurz das Individual Computers Logo zu sehen. Die Workbench sieht wie gewohnt aus, allerdings war bei mir das Bild stark gestreckt. Somit können Objekte im unteren Bildschirmdrittel nicht erreicht werden. Mein Monitor erlaubt ein Auto-Setup und anschließend war alles ok.
Das Bild ist hervorragend und die Farben klar und satt. Wer bisher einen Commodore 1084S Monitor verwendete kann das klare Bild kaum fassen.

Red Sector Mega-Demo - Circle Twist

Red Sector Mega-Demo – Circle Twist

Battle Squadron Titlescreen

Battle Squadron Titlescreen

Nach der ganzen Euphorie hier noch ein Dämpfer. Wer seinen Amiga 1200 mit Erweiterungskarten vollgestopft hat, bei dem könnten Erweiterungen wie BVision oder Elbox FastATA Schwierigkeiten bereiten. Das ist wahrscheinlich eine Milimeter Sache die entscheidet ob es passt oder nicht!

Tja, was gibt es noch zu sagen…  das Teil ist hot und wer als Amiga Freak nicht zugreift ist selbst schuld! Lange wird es den neuen Indivision nicht zu kaufen geben.

Don´t be shy, don´t be hesitate, buy your Indivision today!